Ansichten

Ansichten

Greifen Sie zu, es ist angerichtet: Kritisches, Humoristisches, Alltägliches


lesen
nachsinnen
zustimmen oder kopfschütteln
schmunzeln oder auch nicht

Nix zum Anziehen?

FrauenthemenPosted by Checinski Tue, March 11, 2014 08:28:59

Alles blüht, nur Sie nicht? Weil nix zum Anziehen?


Dann misten Sie Ihren Kleiderschrank aus. Gleich, gut, heute aber auf jeden Fall noch. Soviel Zeit ist immer, vorausgesetzt Sie verfügen nicht über gleich zwei voll gestopfte Schränke. Dann nämlich sollten Sie Ihren Schrank SOFORT ausmisten.

So gehen Sie vor

  1. Alles, ja alles, was Sie nicht innerhalb der letzten 12 Monate getragen haben – weg damit. (wenn Sie wollen auch erst einmal in einen großen Karton werfen)

  1. Alles was Sie immer nur dann tragen, wenn nichts Sauberes mehr im Schrank ist – weg damit.

  1. Jedes Verlegenheitskleidungsstück, dass sie weil zu teuer oder weil von jemanden geschenkt nicht wegwerfen möchten, es aber ungern tragen – weg damit.

  1. Alles was irgendwie knapp oder eng ist oder zu groß – weg damit. Natürlich könnte man näherisch verändern. Aber mal ehrlich, wer hat Lust und Zeit dazu?

Beherzigen Sie diese vier Grundsätze. Danach werden Sie in Ihren Kleiderschrank schauen und wirklich nur noch die Dinge finden, die Sie gerne anziehen. Weil sie Ihnen stehen, weil Sie sich in ihnen wohl fühlen, weil Sie darin gut aussehen.

Besser Sie wählen aus vielleicht vier übrig gebliebenen Oberteilen und zwei Unterteilen, die Ihnen jedes super gut steht und in denen Sie sich wohl fühlen und auch noch sehen lassen können, als dass Sie vor einem vollen Schrank stehen, verzweifelt, weil alles irgendwie nicht passt, weder zusammen noch zu Ihnen. Das macht unzufrieden und lähmt. Und es blogt Sie auch in ihrem Lebensgefühl. Anziehen sollte kein Stress-Faktor sein, sondern ein normaler Vorgang, der wenn dann auch Freude bereiten soll.


Bekleidung ist wie eine zweite Haut. Und wir wissen, dass unsere Haut das größte Organ ist, das uns schützt und gleichzeitig auch durch Atmung leben lässt. Unsere Haut zeigt wenn wir uns gut fühlen, ob wir aufgeregt sind oder krank. Unsere Haut schlägt aus, wenn etwas in unserem Körper nicht stimmt. Sie nimmt an Charakterfalten mit dem Alter zu und zeigt so auch unseren Mitmenschen, wie viel Lebensjahre und hoffentlich auch –erfahrung wir schon hinter uns haben. Auf was wir bauen können.



  • Comments(0)//ansichten.monachecinski.com/#post28

Beziehungs-weise

FrauenthemenPosted by Checinski Thu, February 27, 2014 08:33:48

Wie auch immer unsere Welt sich dreht. Wie sehr „sie“ auch versuchen Männlein und Weiblein gleichzuschalten. In allen liegt der Wunsch nach einer guten Partnerschaft.

Jede Beziehungen ist einzigartig.

Wichtig in jeder Partnerschaft sind nach wie vor die Gefühle Liebe, Vertrauen und Geborgenheit sowie Wertschätzung.

Schenken Sie dies Ihrem Partner und erwarten Sie dies auch von ihm. Außer natürlich, Sie wünschen sich eine reine Zweckgemeinschaft, da funktionieren andere Regeln.

Und akzeptieren Sie, dass Ihr Partner nicht perfekt ist, Sie sind es auch nicht. Ich bin es auch nicht und mein Partner ist es auch nicht. Das entspannt doch ungemein, finden Sie nicht?

Wenn Ihr Schatz gerne Fahrrad fährt, Sie aber lieber Tischtennis spielen oder stricken, kein Problem. Er kann sich auspowern während Sie den Pulli fertig machen. Er ist kein Tanzbär, Sie schon? Kein Problem, dann gehen Sie mit Ihrer Freundin ab und zu tanzen oder tanzen einfach im Wohnzimmer?

Sie möchten gerne Kinder? Er nicht? Ups, jetzt wird’s schon ein wenig enger. Sie finden absolute Treue wichtig, er meint, ein Mann braucht einfach Bestätigung? Auch hier ist Essentielles gefährdet.

Schauen Sie doch mal gemeinsam eine Comedy-Show an, vielleicht gleich mehrere, und achten darauf, über was Sie lachen können und er nicht…lacht er überhaupt mal? Der gleiche oder zumindest ähnliche Humor bei Paaren hat große Ausssagekraft.

Sie müssen sich nicht gleichen wie Zwillinge, aber emotionale Prägungen und moralische Werte müssen unbedingt in die gleiche Richtung gehen. Damit Bindung wachsen und halten kann, damit die Wellen des Lebens einen nicht gleich beim ersten Aufprall auseinander schlagen können. Dann nämlich ist es egal, ob er eine Sportskanone ist und Sie nicht, dann nämlich ist es wichtig, wie Sie im Innersten zusammengewachsen sind.

Tipps für Zwei

Resultierend aus meiner mehrjährigen Beratungspraxis, hellsichtigem Coaching via Telefonberatung sowie in eigener Praxis, und natürlich resultierend aus meinem eigenen Lebensweg als Ehefrau, dann Single und nun wieder in Partnerschaft möchte ich meine Erfahrung ist in wenigen Punkten zusammenfassen.

1)
wenn ein Mann sich ziert, mit Ihnen zusammenzuleben (Gründe wird er sachlich hieb- und stichfest immer finden), dann will er weder Sie noch eine Beziehung (mit Ihnen) 100%ig.

2)
Sie hatten bereits einige Dates mit Ihrem neuen Herzblatt, sind vielleicht schon einige Wochen wenn nicht Monate mit diesem Herrn in „engerem“ Kontakt und trotzdem doch nicht richtig zusammen? Er ziert sich, sagt hin und wieder ein Treffen ab etc.? Vergessen Sie ihn! (komischerweise fällt genau das vielen Frauen extrem schwer)

3)
Liebe Frauen, vergessen Sie Affären mit verheirateten Männern. Nicht nur, dass es moralisch mehr als verwerflich ist, sie zeigen dadurch mangelnde Wertschätzung sich selbst gegenüber und auch einer anderem Menschen gegenüber. In diesem Fall auch der betrogenen Frau. Und Ihr Angebeteter schätzt in Wirklichkeit weder Sie noch seine Frau. Sie können jetzt die rosarote Brille runter setzen.

4)
Sie leben mit einem Mann zusammen, aber er windet sich bereits Jahre um den Hochzeitstermin? Das bedeutet schlicht und ergreifend: Er kann oder will nicht 100%ig Ja zu Ihnen sagen. Sind Sie sich das wert?

5)
Sie haben Kinder und einen neuen Partner. Alles passt, Sie beide haben viel Spaß, große Liebe und Gemeinsamkeiten. Aber er kann irgendwie nicht so mit Ihren Kindern. Das ist zunächst biologisch ein Stück weit nachvollziehbar. Kein Mann zieht gern die Brut eines anderen Mannes groß. Aber, er ist kein Löwe, sondern ein denkender Mensch. Also, er will Sie, die Kinder,nö. Vergessen Sie es. Ein Mann der Sie liebt weiß, die Kinder gehören zu Ihnen. Das zu akzeptieren und zu leben ist Liebe.


Allen anderen Paaren, die sich in obigen „Thesen“ nicht wieder finden, wünsche ich ein tolles Miteinander, geprägt von Geborgenheit und Liebe. Nicht verzagen, Kompromisse müssen immer eingegangen werden. Immer aber sollte es ein Geben und Nehmen sein, bei dem das Geben nicht wirklich schmerzlich ist und das Nehmen das Herz berührt.

Übrigens liebe Frauen, Männer helfen gern, Sie fühlen sich wohl ja bestätigt dadurch. Also seien Sie Frau und lassen Sie einen Mann einfach wieder Mann sein.





  • Comments(0)//ansichten.monachecinski.com/#post27

Coach dich selbst, sonst coacht dich keiner

Bücher über BücherPosted by Checinski Fri, February 14, 2014 10:18:04


Coach dich selbst, sonst coacht dich keiner
von
Talane Miedaner
ISBN 9783636070395


In 101 lebensnahen Tipps auf über 400 Seiten erhält der Leser motivierende und logisch nachvollziehbare Wege aufgezeigt. Miedaners Texte sind lebensnah und motivierend und ermöglichen, nachhaltige Änderungen herbeizuführen.

Sie lernen ganz pragmatisch eigene Bedürfnisse erkennen, vmachbare Ziele zu entwerfen und diese im Alltag sinnvoll umzusetzen.

Schön ist, dass die Autorin immer wieder von eigenen Erlebnissen erzählt, von eigenen Fehlern und eigenen Lernerfolgen. Das Wie und Warum wird leicht verständlich erklärt - immer mit einem Schuß gut tuender Motivation.

Alle wichtigen Themen, die das Leben positiv wie negativ beeinflussen können werden
behandelt. So beispielsweise

1) Zeit
2) Beziehungen
3) Arbeit
4) Effektivität generell
5) Geld
6) Ordnung
7) Kommunikation
8) Erfolge erzielen
9) vorhandenes Potential nutzen
uvm.

Die einzelnen Themen sind in viele kleine Unterthemen eingeteilt. Praktische Häppchen, die gut verdaubar und dadurch auch umsetzbar sind.

Wenn Sie nicht gewillt sind viel Geld in einen lebenden Coach zu investieren oder finanziell einfach nicht in der Lage dazu. Dann legen Sie sich Talane Miedaners Buch "Coach dich selbst, sonst coacht dich keiner" zu!

Sie werden dieses Buch immer zur Seite haben, Tag und Nacht. Sie können Inspiration und Motivation wann und wo immer Sie wollen selber tanken.

Gehen müssen Sie Ihre Wege ohnehin immer selbst.

Fazit: Buch kaufen, loslegen, Aha-Erlebnisse sammeln.


  • Comments(0)//ansichten.monachecinski.com/#post26

Eia Papaya

GesundheitPosted by Checinski Sun, February 02, 2014 12:23:39

Papaya

Mein Wundermittel. Vor Schmerzen in der Magengegend konnte ich knapp drei Tage nicht mehr aufrecht gehen. Interessanterweise hatte ich weder Sodbrennen, noch Darmprobleme. Einzig mein Magen schmerzte mehr kolikartig ohne Unterlass. Unser italienischer Gemüse- und Obsthändler brachte mich auf die Wirkung der Papaya, als er mich so verkrampft dastehen sah und ich ihm von meinen Schmerzen erzählte.

„Versuchen Sie es doch mal mit der großen hier“ sagte er auf die gelbgrüne Frucht zeigend. „Ein Kunde hat mir erzählt, sein Arzt habe ihm das empfohlen. So hat der seine Magenerkrankung wegbekommen“. Gesagt, getan, ich kaufte mir zwei dieser großen Papayas, die 7 Euro pro Stück waren mir das ganze mehr als wert. Klingt unglaublich, aber nach bereits einer halben Stunde, konnte ich mich aus meiner gebückten Position wieder erheben. Die Schmerzen ließen extrem stark nach. Ich verbrachte den Nachmittag und Abend Papaya essend. Und, am nächsten Morgen ging es mir wieder gut.

Ähnliches erlebte ich erst kürzlich, als sich Magenschmerzen wieder bemerkbar machten. Eine Papaya, und es ging mir wesentlich besser. Am nächsten Tag wieder gut.

Das macht für mich die exotische Papaya zu einem wirklichen Hausmittel, das ich Ihnen nicht vorenthalten möchte.

Diese besondere Frucht hat

a) antibakterielle und antivirale Wirkung

b) antimykotische Wirkung

c) kann durch das spezielle Enzym Papain Eiweiße aufspalten

und hat somit ein äußerst breites Wirkspektrum. Hauptsächlich positiv wirkt sie sich auf den gesamten Verdauungstrakt aus, von Sodbrennen, Magengrimmen, Gastritis, Durchfall, Blähungen bis Parasiten.

Aber auch bei Asthma, bei Hautproblemen und sogar bei Herpes soll sich vor allem das Enzym als wahrer Heiler hervortun.

Die vielen Samen können Sie mitessen. Sie sollen besonders hilfreich bei Darmparasiten sein.

Sie können sie aber auch trocknen und ähnlich wie Pfeffer zum Würzen benutzen. Ausprobieren würde ich sagen.


Wichtiger Hinweis: Diese Anregung ersetzt keinen Besuch beim Arzt oder Heilpraktiker und stellt keine Therapieanweisung dar.



  • Comments(0)//ansichten.monachecinski.com/#post25
« PreviousNext »